BLOG

Erster Messeauftritt auf der „Gartenlust“ auf Schloss Dyck

von Nathalie, 07.06.2018

Vergangenes Wochenende waren wir auf der Gartenlust auf Schloss Dyck. Unsere erste Green For Me - Messeteilnahme innerhalb der Gartenbranche – YEAH! Wir haben uns riesig gefreut, dass wir als digitales StartUp mit dabei sein durften. Wir haben ganz viel Inspiration gesammelt, mit tollen Menschen über unser Produkt gesprochen und uns mit Branchenexperten ausgetauscht.

Die Gartenlust findet übrigens jedes Jahr in der wunderschönen Parkanlage vom Wasserschloss Dyck statt. Angeboten werden unter anderem italienische Spezialitäten, Accessoires und mediterrane Pflanzen von über 150 Ausstellern. Eine tolle Veranstaltung um bei Live-Musik, leckeren Köstlichkeiten ein wenig durch die Mustergärten zu schlendern und ein paar Pflanzen für sich oder seine Lieben für zu Hause einzukaufen.

Das Thema der diesjährigen Messe war die „Rose“, also haben wir unseren Self-Made Messestand mit Efeu und rosa Rosen dekoriert. Die Möbel habe ich aus dem eigenen Gartenfundus zusammengestellt.

Nathalie

Unser Highlight der Messe war auf jeden Fall der Showgarten mit der modernen Wohnküche im Freien. Geplant wurde der Garten vom Landschaftsarchitekturbüro gartenplus und umgesetzt von Fonken Garten- und Landschaftsbau. Man kann die Gärten auch das ganze Jahr über besuchen und sich inspirieren lassen. Ein paar Eindrücke wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten:

Mein persönlicher Favorit ist dieser besondere Mustergarten. Die dezente Farbauswahl aus lilafarbenen Steppensalbei (Salvia nemorosa), Naturgräsern wie dem Federgras (Stipa) sowie dem gelben Brandkraut (Phlomis russeliana) sind ein echter Eyecatcher. Steppensalbei ist pflegeleicht, gut für Steingärten und sonnige Standorte geeignet. Das Federgras, einer meiner Lieblingsgräser, sieht im wehenden Wind einfach fantastisch aus und ist obendrein auch sehr pflegeleicht. Das Brandkraut habe ich für mich neu entdeckt, obwohl ich gar kein Fan von gelben Blüten bin. Die schöne Zierpflanze kann als Bodendecker gut verwendet werden, mag es sonnig und sieht auch im verblühten Zustand sehr dekorativ aus. Die Anordnung der Pflanzen in Gruppen verleiht dem Garten einen modernen Charakter.

Einer meiner Lieblingsstände: Bei Piet Panthus gab es Zierlauch, auch Allium genannt. Anders als viele denken, wird Allium nicht erst im Frühjahr gepflanzt, sondern muss bereits im Herbst eingesetzt werden. Dann kann sich die Pflanze im Boden optimal auf die Blüte nach dem Winter vorbereiten.

Der Nutzgarten mit allerlei Gemüsesorten hat uns sehr gefallen. Träumen wir nicht alle von einem Gemüsebeet im eigenen Garten?

Unser absolutes Highlight waren aber ganz klar die Artischocken-Gewächse (Cynara scolymus). Das Distelgewächs ist die Diva im Nutzgarten und hat scheinbar so fast alles. Sehr dekorative Blätter mit einer wunderschönen violetten Blüte. Im August/September ist Erntezeit, dann lassen sich die Blütenknospen verzehren. Neben dem Nutzwert ist sie zugleich auch eine Heilpflanze und Magnet für Hummeln und Insekten. Je nach Sorte können die Distelgewächse mit guter Pflege und ausreichendem Winterschutz bis zu 4 Jahre alt werden.

Wer es romantisch mag, kommt an der lilafarbenen Glockenblume (Campanula) nicht vorbei. Das tolle an ihr ist, sie gibt es für jeden Geschmack in weiß, lila und blau und man kann sie besonders gut an Steinmauern und Hanglagen inszenieren. In Kombination mit Gräsern wirkt sie naturalistisch.

So eine Blütenpracht richtig inszeniert macht schon ordentlich was her. Die weißblütige- und rotblütige Spornblume (Centranthus ruber) in Kombination mit der pinkfarbenen Karthäuser-Nelke (Dianthus carthusianorum) machen Lust auf Natur pur. Die gemischte Anordnung verleiht dem Gartenbeet seine Natürlichkeit und sind die perfekten Sommerblüher von Juni bis August/September bei einem sonnigen Standort.

Von der Katzenminze (Nepeta) hat man wirklich was, sie blüht vom späten Frühjahr bis in den August hinein und bildet unermüdlich zahlreiche bläuliche bis violett blaue ährenförmige Blütenstände. Sie macht sich super an sonnigen Rabatten und Steingärten und ist sehr pflegeleicht.

Der Japanischer Blumen-Hartriegel Teutonia (Cornus kousa `Teutonia´) war mein persönlicher Star auf der Messe. Ich habe mich gleich in die schöne weiß gewellte Blüte verliebt, welche ihre Blütephase von Mai bis Juni hat. Der Zierstrauch wird bis zu 4,5 m hoch und bevorzugt halbschattige Lagen. Ich war noch auf der Suche nach einem pflegeleichten Strauch oder Baum für meinen Vorgarten, die Entscheidung ist wohl jetzt gefallen
:-D

Ich hoffe euch haben die Pflanzenbilder ein bisschen inspirieren können. Insbesondere welche Pflanzen ihr gut miteinander kombinieren könnt und dass auch die Anordnung einen Einfluss auf den Stil eures Gartens haben kann.

Ich wünsche euch ein tollen sonnigen Tag und weiterhin viel Spaß beim Gärtnern.

Eure Nathalie

weitere Blog-Artikel anzeigen
 

© 2018 Green For Me. Alle Rechte vorbehalten.

© 2018 Green For Me.
Alle Rechte vorbehalten.
Impressum. Datenschutz.