BLOG

Flower Friday: Christrosen (Helleborus) im Portrait

von Nathalie, 06.12.2018

Happy Friday alle zusammen!

Das zweite Adventswochenende steht vor der Tür, seid ihr alle schon in Weihnachtsstimmung?

Viele denken vielleicht, dass man um diese Jahreszeit keine Außen-Pflanzen mehr kauft. Gottseidank können wir euch vom Gegenteil überzeugen, denn dann habt ihr noch nicht die Christrose, auch Weihnachtsrose genannt, kennengelernt. Sie ist die Winterblume schlecht hin. Die Blütezeit der Christrosen beginnt bei einigen Sorten bereits im Dezember und geht je nach Sorte bis in den April hinein. Schaut am besten einfach in der Gärtnerei eures Vertrauens vorbei, da werdet ihr die aktuellen Sorten sicher finden. Toll sehen die Christrosen vor allem im Kübel aus. Zum Beispiel mit einer Kerzenlaterne vor der Haustüre als schöne Winterdekoration. Falls ihr Haustiere oder Kinder habt, solltet ihr wissen, dass die schöne Christrose leider stark giftig ist.

Mein Tipp für dich:

Als Zimmerpflanze lässt sich die Christrose auch zu Weihnachten ins Haus holen. Später nach der Blüte kann man sie dann in den Garten pflanzen.


Christrose weiß (Helleborus niger)
Christrose weiß (Helleborus niger)
Green For Me LogoPflanzen-Steckbrief
Deutscher Name Christrose / Weihnachtsrose
Botanischer Name Helleborus
Standort halbschattig- schattig
Bodenart/-feuchte sandig bis lehmig / normal
Blütezeit Dezember – April, je nach Sorte
Winterhart ja
Wuchshöhe 20-60 cm
Blütenfarbe weiß/rosa
Blattfarbe grün
Im Winter blühend und wintergrün
Insektenfreundlich ja!
Giftig stark giftig!

Frohes 2. Adventswochenende euch Allen!

Eure

Nathalie


Ihr seid noch auf der Suche nach weiteren Pflanzen für euren Garten? Dann durchlauft doch unser Quiz und wir zeigen euch die Pflanzen, die genau zu euch und eurem Beet passen!

Hier geht’s zum Quiz!
weitere Blog-Artikel anzeigen
 

© 2018 Green For Me. Alle Rechte vorbehalten.

© 2018 Green For Me.
Alle Rechte vorbehalten.
Impressum. Datenschutz.